1700 Verbindungen gestrichen

British Airways sagt wegen Streiks fast alle Flüge ab

London. Die Fluggesellschaft British Airways hat wegen eines Pilotenstreiks nahezu alle Flüge gestrichen. Es habe keine Möglichkeit gegeben vorherzusagen, wie viele Piloten zur Arbeit kommen oder welche Flugzeuge sie fliegen dürfen, teilte die Airline am Montag in London mit.

„Wir hatten daher keine andere Wahl, als unsere Flüge zu fast 100 Prozent abzusagen.“ Für diesen Montag und Dienstag seien 1700 Verbindungen von und nach London Heathrow sowie Gatwick gestrichen worden.

Die Piloten wollen für eine bessere Bezahlung streiken. Laut der Gewerkschaft Balpa sind für diesen Dienstag sowie am 27. September weitere Streiks bei der britischen Airline geplant. Es sind die ersten Pilotenstreiks in der Geschichte des Konzerns. Dieser signalisierte zugleich die Bereitschaft, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Von den Streiks dürften nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA Zehntausende Passagiere betroffen sein.

top