Verschärfte Sanktionen der USA

Kuba führt wegen Spritmangels wieder Ochsen auf den Feldern ein

Wegen eines Mangels an Kraftstoff sollen in Kuba wieder Zugtiere etwa beim Anbau von Zuckerrohr zum Einsatz kommen.FOTO: dpa / Ramon Espinosa

Havanna. Wegen eines Mangels an Kraftstoff sollen in Kuba wieder Zugtiere in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Der Gebrauch von rund 4000 Ochsengespannen beim Anbau von Zuckerrohr und anderen Lebensmitteln sei beschlossen worden, zitierten Staatsmedien am Donnerstag den Präsidenten der Zuckerbehörde Azcuba, Julio García Pérez.

Außerdem soll weniger Dünger importiert werden. Stattdessen sollen Nebenprodukte der Zuckerherstellung benutzt werden. Der Staatschef der sozialistischen Karibikinsel, Miguel Díaz-Canel, hatte jüngst Kraftstoff-Engpässe, vor allem beim Diesel, angekündigt und verschärfte Sanktionen der USA verantwortlich gemacht. Washington setze Reedereien unter Druck, um die Versorgung der Insel per Schiff zu verhindern.

top