Auswirkungen des Coronavirus

Virus-Sorgen drücken den Dax ins Minus

Frankfurt/Main . Der Dax hat sich am Donnerstag weiter von seinem Mitte der Woche erreichten Rekordhoch entfernt. Nachdem der deutsche Leitindex bereits am Mittwoch etwas tiefer aus dem Handel gegangen war, gab er nun um 0,52 Prozent auf 13 445,28 Punkte nach.

Der MDax der mittelgroßen Werte fiel um 0,56 Prozent auf 28 593,11 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag 0,33 Prozent im Minus.

Für Nervosität unter den Anlegern sorgte die Meldung, dass die chinesische Regierung die besonders schwer vom Coronavirus betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt hat. Insbesondere an den Börsen Chinas ging es vor diesem Hintergrund am Donnerstag deutlich abwärts.

Zum Handelsstart am Donnerstag sorgten die Papiere der Lufthansa für einen Lichtblick. Nachdem ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg die Hoffnung auf einen Börsengang der Wartungssparte geweckt hatte, waren die Aktien zwischenzeitlich um gut 3 Prozent gestiegen. Die kurze Rally ebbte jedoch schnell ab, zuletzt lagen die Papiere noch mit 0,52 Prozent im Plus.

top