Brief an Kanzlerin

Stahl-Krise: Saarland bittet Merkel um Milliardenhilfe

Saar-Minster- präsident Tobias Hans (CDU) verweist auf die Milliardenhilfe für den Kohle-Ausstieg. Foto Büttner/dpa FOTO: dpa / Jens Büttner

Frankfurt/Main. Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat angesichts der Abbaupläne bei Dillinger Hütte und Saarstahl in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Bundeshilfen für die Stahlindustrie gedrungen.

Er warnte vor einer Abwanderung der Stahlproduktion in Länder mit geringeren ökologischen und sozialen Standards, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet. 

„Wenn wir 40 Milliarden haben, um aus Klimaschutzgründen aus der Kohleverstromung auszusteigen, müssen wir auch einen Milliardenbetrag, der nicht zweistellig ist, aufbringen können, um unsere Stahlindustrie in eine klimaneutrale Zukunft zu führen“, schrieb Hans.

top