Vollversammlung der IG Metall-Verwaltungsstelle Homburg-Saarpfalz

Reinstädtler: Fokus auf E-Mobilität ist Irrweg

Ralf Reinstädtler wurde erneut zum Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Homburg-Saarpfalz gewählt. FOTO: Engel

Homburg.

Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie nutzen die schwierige Situation bei den Autobauern und ihren Zulieferern immer häufiger dazu, die Zahl der Beschäftigten abzubauen oder Betriebsteile auszugliedern. Das sagte Jörg Köhlinger, Leiter des Bezirks Mitte der Gewerkschaft IG Metall, am Sonntag auf der Delegiertenversammlung der IG-Metall-Verwaltungsstelle Homburg-Saarpfalz. „Dahinter verbirgt sich eine offene machtpolitische Auseinandersetzung mit dem Ziel, die Machtbalance zugunsten der Arbeitgeber zu verändern“, ist der Bezirkschef überzeugt.

Seiner Ansicht nach „werden die kommenden vier Jahre der entscheidende Zeitraum dafür, wie sich die Betriebe grundsätzlich neu ausrichten“. Vor allem der Automotive-Bereich „kann so richtig in die Bredouille kommen“.

Der auf der Versammlung mit 97,6 Prozent wiedergewählte Erste Bevollmächtigte der Verwaltungsstelle, Ralf Reinstädtler, kündigte eine Kampagne an, die auf die Probleme der Automotive-Branche aufmerksam machen soll. „Wir brauchen weiterhin bezahlbare Mobilität“, sagte er. „Außerdem müssen wir die Diskussion, womit die Autos der Zukunft angetrieben werden, technologieoffen führen.“ Die Fokussierung auf die Elektromobilität sei ein Irrweg.

top