Bilanz

Michelin rechnet mit Ergebnisrückgang

Clermont-Ferrand. Der französische Reifenhersteller Michelin erwartet für 2020 einen leicht sinkenden Pkw- und Nutzfahrzeugmarkt und damit auch weniger Gewinn, teilte das Unternehmen am Montag bei der Vorstellung seiner Jahresbilanz mit.

2019 stieg das operative Segmentergebnis von rund 2,8 Milliarden auf drei Milliarden Euro. Unterm Strich verdiente Michelin mit 1,7 Milliarden Euro leicht mehr als im Vorjahr. Der Umsatz legte dank Übernahmen von 22 Milliarden auf 24,1 Milliarden Euro zu. Michelin betreibt ein Werk in Homburg. Dort werden Lkw-Reifen gefertigt.

top