Neue Gleichstrom-Verbindung vorgesehen

Stromautobahn für Windenergie geplant

Bonn. Deutschlands Windenergie soll nach dem Willen der Bundesnetzagentur über eine vierte Stromautobahn vom Norden gen Süden übertragen werden. Dazu sei eine Gleichstrom-Verbindung zwischen Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen erforderlich.

Die Behörde hatte einen Vorschlag der Netzbetreiber geprüft. Diese wollten die zusätzliche Trasse von Schleswig-Holstein bis nach Baden-Württemberg bauen. Die Netzagentur sprach sich aber für eine kürzere Strecke aus und bis Jahresende den Plan festlegen.

(dpa)
top