Atom feiert Einweihung auf der Husterhöhe

Pirmasens. Die italienische Atomgruppe hat ihren neuen Sitz auf der Pirmasenser Husterhöhe eingeweiht. Firmenpräsident Giovanni Gaia betonte, der neue Standort sei ein Signal für die Präsenz auf dem sehr wichtigen deutschen Markt. Pirmasens sei für die italienische Schuhindustrie immer etwas ganz Besonderes gewesen. In seiner Heimat lebe noch heute der Pirmasenser Mythos. Durch den Strukturwandel habe sich aber in Pirmasens und in Vigevano, dem Sitz der Atomgruppe, vieles verändert. Daher wünsche er sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit beider Städte.

Die Atom-Gruppe, die 2016 mit ihren Schneide- und Stanzmaschinen einen Rekordumsatz erwirtschaftete, sei stolz, in Pirmasens zu sein. Atom ist von Rodalben auf die Husterhöhe gezogen und hat zwei Millionen Euro investiert.

top