Überdurchschnittliche Werte für Koblenz

Studie zu Frauen in Topetagen von Kommunalfirmen

(dpa) Koblenz zählt einer Studie zufolge zu den größeren Städten in Deutschland mit einem überdurchschnittlich hohen Frauenanteil in der Topetage kommunaler Unternehmen. Wie aus einer Untersuchung der Zeppelin Universität Friedrichshafen hervorgeht, waren im Untersuchungszeitraum April/Mai rund 30 Prozent der Posten im Vorstand, der Geschäftsleitung oder Geschäftsführung der Kommunalfirmen mit Managerinnen besetzt.


Weltwirtschaftsordnung

Trump gefährdet den „Geist von Bretton Woods“

Der internationale Handel ist unter Druck, Nationalstaaten bauen Handelsbarrieren auf, einzelne Länder werten ihre Währungen ab, um sich Vorteile auf den Exportmärkten zu verschaffen. Die Wirtschaftsseiten der Medien sind derzeit voll von wirtschaftspolitischen Phänomenen dieser Art. Sehr ähnliche haben in den 1930er Jahren zur großen Weltwirtschaftskrise geführt und 1944 zur Konferenz von Bretton Woods, wo 44 Länder Besserung gelobten und bis zum 22. Juli das aus der Taufe hoben, was heute Internationaler Währungsfonds (IWF) und Weltbank mit Sitz in Washington D.C. sind.

Arbeitskosten steigen in Deutschland besonders stark

Arbeitskosten in Deutschland deutlich gestiegen

Im europäischen Vergleich haben Arbeitskosten in Deutschland in den vergangenen acht Jahren einer neuen Studie zufolge kräftig zugelegt – es bleibt aber ein Spielraum nach oben. Durchschnittlich 35 Euro kostete Arbeitgeber hierzulande 2018 eine Arbeitsstunde ihrer Beschäftigten, wie aus einer Untersuchung des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung hervorgeht, das diese gestern in Berlin vorstellte.

top