Merkur-Interview Interview Stefan Liebich

„Deutschland sollte nicht mit erhobenem Zeigefinger auftreten“

Stephan Liebich (Linke) gehört der deutsch-chinesischen Parlamentariergruppe an. FOTO: Alle Rechte beim Dt. Bundestag / Achim Melde

Berlin. Der Linken-Außenexperte warnt allerdings davor, Chinas Probleme mit den Menschenrechten unter den Teppich zu kehren.

Die Volksrepublik China hat ihren 70. Geburtstag mit einer martialischen Militärparade gefeiert. Was dahinter steckt, ist für den Außenexperten der Linken und Vize-Vorsitzenden der deutsch-chinesischen Parlamentariergruppe, Stefan Liebich, klar.

Herr Liebich, ist China ein Partner oder eine Bedrohung?

LIEBICH Militärparaden sind nicht mein Stil. Aber sie kommen leider wieder in Mode, auch unter US-Präsident Trump und Frankreichs Staatschef Macron. China ist selbstbewusst und zeigt das auch. Ob das Land Partner, Gegner oder Mitbewerber sein wird, muss die Zukunft zeigen.

top