Wieder Flugzeug-Defekt

Zweite Panne bei Minister-Reise durch Afrika

Berlin. Die Reise von Entwicklungsminister Gerd Müller im südlichen Afrika wird von einer zweiten Flugzeugpanne behindert. Nach der Landung der Maschine in Ndola im Sambia sei ein Fehler im System angezeigt worden, sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Freitag.

Der CSU-Politiker und seine Delegation sollten mit einer zivilen Fluggesellschaft zurück nach Deutschland reisen. Der neue Fehler steht nach ersten Untersuchungen nicht in Zusammenhang mit der ersten Panne, die den Start in Malawi gestoppt hatte. Der Minister hatte per Linienflug nach Sambia reisen müssen.

Müller beklagte, die wiederholten Probleme mit den Flugzeugen der Bundesregierung schadeten dem Ansehen Deutschlands in der Welt.

top