Gericht

Thailand liefert Fußballer nicht aus

Bangkok. Ein ehemaliger Profi-Fußballer aus Bahrain kommt in Thailand auf freien Fuß und wird nicht in seine Heimat abgeschoben. Ein thailändisches Gericht ordnete gestern die Freilassung von Hakim Al-Araibi an, nachdem die Staatsanwaltschaft entschieden hatte, ihn nicht auszuliefern.

In Bahrain hätten ihm zehn Jahre Haft wegen eines mutmaßlichen Angriffs auf ein Polizeirevier gedroht. Al-Araibi hat die Anschuldigung als politisch motiviert bezeichnet.

top