Faktencheck

Ein Klimasünder unter vielen? CO2-Emissionen in Deutschland

Kohlekraftwerk Mehrum bei Hohenhameln in Niedersachsen. Foto: Julian Stratenschulte FOTO: Julian Stratenschulte

Berlin. Greta Thunberg kennt das: Politiker, die auf die Verantwortung anderer verweisen. Im US-Kongress hat sie in dieser Woche den Abgeordneten deutlich gemacht: „Das ist das gleiche Argument, das auch gegen Euch verwendet wird.“

Jeder müsse aktiv werden, um die Klimakatastrophe noch abzuwenden. Diese Logik gilt wohl auch für Deutschland. Wo stehen wir hierzulande in Sachen CO2-Ausstoß? Ein Faktencheck:

BEHAUPTUNG: Deutschland hat als einzelnes Land einen geringen Anteil an den weltweit ausgestoßenen klimaschädlichen Emissionen. Es kann mit nationalen Maßnahmen die menschengemachte Erderwärmung also nur wenig eindämmen.

FAKTEN: Tatsächlich wird in Deutschland etwa ein Fünfzigstel der energiebedingten weltweiten CO2-Emissionen ausgestoßen - die für 2018 vorliegenden Zahlen beziffern den deutschen Anteil auf 2,1 Prozent. Für das Jahr 2016 kam die Internationale Energie Agentur IEA zum gleichen Ergebnis.

top