Groko-Krise

„Merkel könnte es wie Helmut Kohl machen“

Der Trierer Parteienforscher Uwe Jun. FOTO: dpa / Birgit Reichert

Der Trierer Politikwissenschaftler hält das Umfragetief der Koalitionsparteien für stimmungsgetrieben. Die SPD habe derzeit keine Alternative zu Andrea Nahles.

Herr Professor Jun, die neueste Umfrage ist ein Desaster für die Koalition, oder?

JUN Das stimmt. Es ist stimmungsgetrieben, nicht vollständig rational, was da gerade passiert.

Wieso nicht?

JUN Richtig ist, dass sich die Unionsparteien im Sommer über die Flüchtlingspolitik heftig gestritten haben, und im Fall Maaßen hat die Koalition zunächst nicht geschickt agiert. Aber ansonsten spiegeln die Umfragen nicht wider, dass das Bündnis in vielen Politikfeldern einiges tut. Nur werden die Erfolge überlagert durch die vielen Streitigkeiten.

Das begründet die Anti-Groko-Stimmung im Land?


top