500 000 Anträge auf dauerhaften Aufenthalt allein im September

Tausende EU-Bürger wollen nach Brexit in Großbritannien bleiben

Brüssel/London. Rund 1,8 Millionen in Großbritannien lebende EU-Bürger haben eine Aufenthaltsgenehmigung im Vereinigten Königreich über den Brexit hinaus beantragt. Allein im September stellten mehr als 500 000 von ihnen einen entsprechenden Antrag, wie aus am Mittwoch veröffentlichten Zahlen der Regierung in London hervorgeht.

Die meisten Antragsteller stammen demnach aus Polen, Rumänien und Italien.

Die hohe Zahl der Anträge im September verdeutliche die Sorgen vieler EU-Bürger angesichts des bevorstehenden Brexit, sagte Nicholas Hatton, Gründer der Organisation „The3Million“, die sich für die Belange von EU-Bürgern im Vereinigten Königreich einsetzt.

Laut den von der britischen Regierung vorgelegten Zahlen wurden 1,5 Millionen der Anträge erfolgreich abgeschlossen. 61 Prozent der Antragsteller wurde demnach ein sogenannter dauerhafter Status („settled status“) gewährt. Anspruch auf diesen Status haben EU-Ausländer, die seit mindestens fünf Jahren dauerhaft in Großbritannien leben. Sie sind auch nach dem Brexit berechtigt, in Großbritannien zu arbeiten und Sozialleistungen zu empfangen.

top