Giro d’Italia

Yates bleibt beim Giro vorne: Steigt Froome aus?

Imola. Auf der Autorennstrecke in Imola hat sich der irische Radprofi Sam Bennett beim 101. Giro d‘Italia seinen zweiten Etappensieg gesichert. Bennett aus der deutschen Bora-hansgrohe-Mannschaft erwischte die Konkurrenz auf den letzten 400 Metern auf dem falschen Fuß und fuhr einen langen erfolgreichen Sprint.

Auf der Autorennstrecke in Imola hat sich der irische Radprofi Sam Bennett beim 101. Giro d‘Italia seinen zweiten Etappensieg gesichert. Bennett aus der deutschen Bora-hansgrohe-Mannschaft erwischte die Konkurrenz auf den letzten 400 Metern auf dem falschen Fuß und fuhr einen langen erfolgreichen Sprint.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Änderungen: Der Brite Simon Yates führt weiter mit 47 Sekunden Vorsprung vor dem niederländischen Vorjahressieger Tom Dumoulin . Tour-Seriensieger Chris Froome blieb auf 3:20 Minuten Rückstand. Die große Frage ist, wie lange er überhaupt noch bleibt. „Aufgeben ist keine Option“, sagte er zwar. Aber realistisch ist, dass Froome nach dem Zeitfahren am Dienstag eine Entscheidung über die letzte Woche fällt.

top