Olympia, EM, Tennis

Termin-Chaos droht: Wie Corona den Sport-Kalender aufwirbelt

Auch eine mögliche Fortsetzung der Fußball-Champions-League ist unklar. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa FOTO: Sebastian Kahnert

Stuttgart. Olympia, Fußball-EM, French Open - und noch viel mehr: Die sportlichen Höhepunkte in der Mitte des Jahres fallen fast alle flach. Wann und wie es weitergeht, steht in kaum einem Fall derzeit fest. Wie soll man es auch wissen?

Fast alle großen Sport-Events dieses Sommers sind aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus bereits abgesagt oder verschoben worden. Wann sie nachgeholt werden sollen, ist wie im Fall von Olympia aktuell noch offen.

Fest steht aber: Die Planer stehen vor einer außergewöhnlichen Herausforderung. Denn niemand weiß, wie lange die Corona-Pandemie andauert. Ein Überblick über die Lage bei den wichtigsten Sportereignissen:

OLYMPIA: Die 32. Sommerspiele werden auf das nächste Jahr verlegt. Wann genau das Mega-Event in Tokio nun stattfinden soll, ist aber unklar. Für die Terminfindung will das IOC schnell in die Abstimmung mit den internationalen Sportfachverbänden gehen. Olympia soll spätestens im Sommer 2021 nachgeholt werden.

top