Wimbledon-Vorbereitung

Tennisstar Roger Federer feiert 10. Titel in Halle

Roger Federer besiegte im Finale David Goffin mit 7:6 (7:2), 6:1. Foto: Friso Gentsch FOTO: Friso Gentsch

Halle/Westfalen. Ergriffen küsste Roger Federer den mächtigen Goldpokal. Mit der nächsten Bestmarke seiner grandiosen Karriere ist dem Topstar die perfekte Vorbereitung für Wimbledon geglückt.

Der Tennis-Gentleman der Rekorde gewann zum zehnten Mal den Titel in Halle - so oft triumphierte er bei keinem anderen Turnier. „Das ist ein Riesenmoment in meiner Karriere. Ich kann es kaum fassen, dass ich das wirklich geschafft habe, hier in Halle“, sagte der Schweizer, als er die Statistiken weiter aufpoliert hatte. „Das wird mir immer in Erinnerung bleiben.“

16 Jahre nach seinem ersten Erfolg in Ostwestfalen bezwang Federer den zunächst hartnäckigen Belgier David Goffin 7:6 (7:2), 6:1 und bewies eine gute Woche vor dem Auftakt, dass in Wimbledon wieder mit ihm zu rechnen ist. „Wir freuen uns jetzt auf Wimbledon“, sagte der 37-Jährige. Bei dem Rasenklassiker hat der Ausnahmeathlet wie in Dubai achtmal triumphiert, in seiner Heimat Basel neunmal.

Seine Titelsammlung am Rande des Teutoburger Waldes wuchs nun auf die zweistellige Summe an, die im Tennis Seltenheitswert hat. Nur der spanische Sandplatz-Dominator Rafael Nadal hat in der Geschichte des Profi-Tennis, der sogenannten Open Era ab 1968, bei ein und demselben Turnier schon Erfolge im zweistelligen Bereich gefeiert.

top