Sublizenzen möglich

Telekom unmittelbar vor Coup: Heim-EM 2024 ohne ARD und ZDF?

Die Telekom wird sich wohl die Rechte für die Fußball-EM 2024 sichern. Foto: Rolf Vennenbernd FOTO: Rolf Vennenbernd

Berlin. Die Fans müssen sich bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 auf eine radikal neue TV-Berichterstattung einstellen.

Die Deutsche Telekom steht kurz vor dem Kauf der Medienrechte des Heim-Turniers. Noch ist der Kontrakt mit der Europäischen Fußball-Union UEFA nicht unterzeichnet, er soll aber nach Informationen der Deutsche Presse-Agentur schon in der kommenden Woche veröffentlicht werden.

Das Telekommunikations-Unternehmen wollte Berichte über den überraschenden Deal nicht kommentieren. Zuerst hatten „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Bild“ darüber berichtet.

Bislang übertrugen ARD und ZDF die EM-Turniere und werden das auch im kommenden Jahr tun, wenn in zwölf Ländern gespielt wird. Ausgerechnet beim Wettbieten für die Heim-EM 2024 sind die öffentlichen-rechtlichen TV-Sender leer ausgegangen und müssen nun in einem zweiten Schritt versuchen, sich Rechte zu sichern. Die Telekom erwägt nach Angaben aus Verhandlungskreisen, Sub-Lizenzen zu verkaufen.

top