Bundesliga-Freitagsspiel

Schalke will Lauf fortsetzen - Wagner hat „wahnsinnig Lust“

Schalke-Trainer David Wagner würde mit seinem Team gerne die Tabellenführung übernehmen. Foto: Federico Gambarini FOTO: Federico Gambarini

Gelsenkirchen. Die Tabellenführung lockt, und beim FC Schalke 04 ist nach den jüngsten Erfolgen die Zuversicht auf eine gute Saison eingekehrt.

„Dass Siege, erst recht deutliche Siege, schöner sind als Niederlagen, ist klar. Wir haben wahnsinnig Lust. Die Freude auf das nächste Spiel wird größer“, beschreibt Schalkes Trainer David Wagner die königsblaue Euphorie nach den gelungenen Auftritten gegen Hertha BSC (3:0) und beim SC Paderborn (5:1) mit Blick auf das Heimspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) gegen den FSV Mainz 05.

Was den 47 Jahre alten Coach besonders freut, ist die Art und Weise, wie sein Team agierte. „Sowohl im Hinblick darauf, wie wir über weite Strecken verteidigt haben, als auch wie wir nach vorne gespielt haben. Es war einfach eine überzeugende Leistung. Nicht komplett, aber gut“, resümierte Wagner.

Dass bei einem Sieg zum Auftakt des 5. Spieltags mit mindestens drei Toren Unterschied sogar der Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga winkt, ist für den Revierclub allenfalls eine Randnotiz. „Nach fünf Spielen hat die Tabelle wenig Aussagekraft. Aber wir haben natürlich lieber mehr als weniger Punkte auf dem Konto. Das gelingt allerdings nicht durch reden. Wir wollen das nicht klein machen, es aber auch nicht riesig aufhängen.“

top