Rekordmeister

FC Bayern: Coman und Hernández machen Flick happy

Steht dem FC Bayern wieder zur vollen Verfügung: Kingsley Coman. Foto: Matthias Balk/dpa FOTO: Matthias Balk

München. Nach ihren Comebacks hoffen Weltmeister Hernández und Flügelspieler Coman möglichst schnell auf Startelf-Einsätze. Trainer Flick lässt sich offen, wie viel Spielpraxis er den länger verletzten Franzosen gegen Köln geben möchte. Für ihn zählt das übergeordnete Ziel.

Die Rückkehr der leidgeprüften Franzosen macht Hansi Flick glücklich. „Wir sind froh und wirklich happy, dass es bei beiden schnell gegangen ist und es beide im Training richtig gut machen“, sagte der Trainer des FC Bayern München.

Die monatelangen Zwangspausen von Rekordeinkauf Lucas Hernández und Kingsley Coman sind endlich vorbei, die Comebacks beim 0:0 gegen Leipzig machen Hoffnung für einen wohl wegweisenden Münchner Fußball-Monat. Hernández durfte sich beim Freitagstraining auch noch über ein Geburtstagsständchen seiner Teamkollegen freuen.

Neun Spiele stehen in fünf Wochen für den deutschen Rekordmeister an, darunter das Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea und das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen den FC Schalke. In den K.o.-Duellen möchte Flick wie in der Liga weitere Argumente für eine Verlängerung seines Bayern-Engagements über den Sommer hinaus sammeln. „Wenn die Englischen Wochen beginnen, dann müssen alle möglichst bei 100 Prozent sein. Und da sind wir gerade dran, dass wir das hinbekommen“, sagte Flick vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Köln.

top