DFB-Pokal

Favoriten lösen Pflichtaufgabe - Bayern siegt 5:0, BVB 4:0

Der FC Bayern gewann 5:0 gegen den Chemnitzer FC. Foto: Hendrik SchmidtFOTO: Hendrik Schmidt

Berlin. Die großen Favoriten FC Bayern München und Borussia Dortmund haben ihre Pflichtaufgaben im DFB-Pokal problemlos gelöst, und auch sonst hat sich für die Außenseiter der Traum von einer Sensation nicht erfüllt.

Meister FC Bayern siegte in der ersten Runde beim Drittligisten Chemnitzer FC 5:0 (1:0), Cupverteidiger Borussia Dortmund wurde nach dem Wirbel um Ousmane Dembélé seiner Favoritenrolle beim 4:0 (2:0) gegen den Sechstligisten 1. FC Rielasingen-Arlen gerecht.

Neben den beiden Top-Clubs zogen fünf weitere Bundesligisten in die nächste Runde ein: Der 1. FC Köln siegte beim Fünftligisten Leher TS in Bremerhaven 5:0 (2:0), der SC Freiburg setzte sich beim Regionalligisten Germania Halberstadt mit 2:1 (2:0) durch und der FSV Mainz 05 gewann beim Lüneburger SK 3:1 (2:1). Cupfinalist Eintracht Frankfurt löste trotz fast 70-minütiger Unterzahl beim 3:0 (1:0) gegen den Viertligisten TuS Erndtebrück in Siegen das Ticket für die zweite Runde.

1899 Hoffenheim kam beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt zu einem 1:0 (0:0) und absolvierte damit eine erfolgreiche Generalprobe für das Playoff-Hinspiel gegen den FC Liverpool um die Champions-League-Teilnahme. Werder Bremen setzte sich am Abend nach zahlreichen Erstrunden-Pleiten in den vergangenen Jahren diesmal klar durch. Die Hanseaten siegten in Offenbach gegen die Würzburger Kickers mit 3:0 (0:0). Am Freitag hatten bereits Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen als erste Bundesligisten - wenn auch mit Problemen - das Weiterkommen geschafft.

top