Leipzig vs. FC Bayern

Direkt-Duell der Dreierpacker: Werner gegen Lewandowski

Er trifft und trifft und trifft: Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski. Foto: Sven Hoppe FOTO: Sven Hoppe

Leipzig. Ihren „Anker“ haben Robert Lewandowski und Timo Werner geworfen. Im Abstand von wenigen Tagen verkündeten der FC Bayern und RB Leipzig die Vertragsverlängerungen mit ihren Toptorjägern jeweils bis zum Sommer 2023.

Während Lewandowski bei Ablauf seines Vertrags schon knapp 35 Jahre alt wäre, hätte Werner mit 27 Jahren wohl immer noch viele Torjubel vor sich. Und nicht erst in vier Jahren könnten wieder Zukunftsdiskussionen um einen möglichen Wechsel des Nationalspielers zum deutschen Fußball-Rekordmeister aufkommen.

Lewandowski mit sechs Treffern und Werner mit fünf Treffern sind in der Bundesliga schon in fast beängstigender Frühform. Nun kommt es am Samstag (18.30 Uhr/Sky) schon am 4. Spieltag zum direkten Duell der Stürmer. „Ich denke, dass Leipzig eine Mannschaft ist, die in der Meisterschaft mitreden kann. Sie haben zwar auch erst drei Spiele absolviert, aber wir müssen auf Leipzig aufpassen“, mahnte Lewandowski in einem Interview des TV-Senders Sport1. „Das wird kein leichtes Spiel für uns.“

In der EM-Qualifikation blieben jedoch sowohl Werner in den Länderspielen der DFB-Elf gegen die Niederlande (2:4) und Nordirland (2:0) wie auch der Pole Lewandowski bei der Niederlage in Slowenien (0:2) und der Nullnummer gegen Österreich ohne Tor.

top