Vor Partie gegen Frankfurt

BVB dank Hummels im Aufwind

Dortmunds Mats Hummels zeigte sich zuletzt in bestechender Form. Foto: Bernd Thissen FOTO: Bernd Thissen

Dortmund. Kantersieg gegen Leverkusen, beachtlicher Auftritt gegen Barcelona - Borussia Dortmund geht mit gestärktem Selbstvertrauen in die Partie am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) bei Eintracht Frankfurt.

Obwohl seinem Team gegen Messi und Co. trotz großer Überlegenheit in der 2. Halbzeit kein Treffer gelang, wertete BVB-Trainer Lucien Favre die Partie als Mutmacher für kommende Aufgaben. „Wir müssen die positiven Dinge mitnehmen. Sechs, sieben Torchancen gegen Barça sind gut.“

Vor allem in der Defensive zeigte sich der BVB zuletzt deutlich formverbessert. Das ist auch ein Verdienst von Rückkehrer Mats Hummels. Die Frage, ob sich der zuletzt überragende Dortmunder Abwehrchef eine Rückkehr in die DFB-Elf verdient hätte, hält Favre deshalb für berechtigt: „Es wäre verdient, ohne Diskussion. Aber das ist nicht unsere Sache“, kommentierte der Schweizer Fußball-Lehrer.

Sportdirektor Michael Zorc pflichtete bei: „Dazu habe ich eine klare Meinung. Mats Hummels ist für mich der beste deutsche Innenverteidiger. Das habe ich vor der Saison gesagt, das sage ich jetzt und ich glaube, dass ich es auch 2020 sagen werde. Aber am Ende muss der Bundestrainer entscheiden.“

top