Bundesliga

BVB bereit für PSG: Kantersieg gegen Frankfurt

Eröffnete den Dortmunder Torreigen gegen Frankfurt: Lukasz Piszczek (r). Foto: Bernd Thissen/dpa FOTO: Bernd Thissen

Dortmund. Borussia Dortmund kann's doch noch. Nach zuletzt zwei Pleiten auf fremden Plätzen zeigt der BVB gegen Eintracht Frankfurt wieder eine titelreife Leistung. Trainer Favre atmet auf.

Auswärts anfällig, daheim meisterlich - Borussia Dortmund hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Bremen und Leverkusen zurück auf Erfolgskurs gefunden.

Mit dem ungefährdeten 4:0 (1:0) über Eintracht Frankfurt sprang das in der Defensive verbesserte Team von Trainer Lucien Favre zumindest für einen Tag auf Rang zwei. Dank der Treffer von Lukasz Piszczek (33.), Jadon Sancho (50.), Erling Haaland (54.) und Raphaël Guerreiro (74.) vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder WM-Stadion gelang dem BVB zudem eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Paris Saint-Germain vier Tage später an gleicher Stätte.

„Wir waren auf allen Positionen sehr engagiert und konzentriert. Das war kein zu null der Abwehr, sondern ein zu null der Mannschaft, weil wir gute Arbeit geliefert haben“, sagte Mats Hummels beim Streamingdienst „DAZN“ nach dem Spiel. Die BVB-Offensive sei „so gut und torgefährlich, dass wir in jedem Spiel - außer in München - zu Torchancen kommen.“

top