Showdown in Antholz

Biathlon-WM: Doll ist für Duell mit Top-Duo bereit

Benedikt Doll hofft im Sprint auf eine Medaille. Foto: Hendrik Schmidt/dpa FOTO: Hendrik Schmidt

Antholz. Bei den Buchmachern hat man mit einem Tipp auf Johannes Thingnes Bö oder Martin Fourcade keine gute Quote. Zu dominant waren die beiden Ausnahme-Biathleten in dieser Saison. Im WM-Sprint von Antholz will den beiden nicht nur Benedikt Doll dazwischen funken.

Im Kampf gegen die Giganten hofft nicht nur Benedikt Doll auf diesen einen Moment, in dem alles passt. „Ich versuche, einen rauszuhauen, so dass es hoffentlich für's Podest reicht“, sagte der 29-Jährige vor dem WM-Sprint von Antholz am Samstag (14.45 Uhr/ ZDF und Eurosport).

Denn im ersten Männer-Einzelrennen der Welttitelkämpfe am Fuße des Staller Sattels sehen viele im Kampf um Gold nur den Zweikampf zwischen den Dominatoren Johannes Thingnes Bö aus Norwegen und Frankreichs Superstar Martin Fourcade.

Nimmt man die Saisonstatistik, wäre ein anderer Sieger zumindest eine kleine Überraschung. Denn der sechsfache Saisonsieger Bö gewann bisher zwei Sprints ebenso wie Fourcade, der als Mann in Gelb fünf Saisonerfolge zu Buche stehen hat. Zudem geht Bö mit der Motivation des Auftakt-Golds in der Mixed-Staffel in die zehn Kilometer. Und der ehrgeizige Fourcade dürfte nach Platz sieben in der gemischten Staffel mit einer kleinen Portion Wut ins Rennen gehen.

top