Kunstturn-WM

Russische Turner holen WM-Titel

Stuttgart. Die russischen Turner haben Titelverteidiger China entzaubert und sind nach 28 Jahren auf den WM-Thron zurückgekehrt. Vor 7500 Zuschauern in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle lieferte sich das Top-Duo am Mittwoch mit Japan einen spannenden Dreikampf.

Am Ende erturnte sich der neue Mannschafts-Weltmeister mit 261,726 Punkten einen knappen Vorsprung vor China (260,729) und Japan (258,159).

Die acht stärksten Riegen lieferten einen Wettbewerb auf allerhöchstem Niveau. Kein Team konnte sich in den ersten Durchgängen entscheidend absetzen. So blieb es dramatisch bis zum Schluss. China, Japan und Russland lagen nach vier Durchgängen nur 0,650 Zähler auseinander. Als der Chinese Sun Wei am Reck absteigen musste, war die Vorentscheidung zu Gunsten der Russen gefallen. Artur Dalalojan und Nikita Nagornyy, der seit 2017 für die TG Saar turnt, zeigten am Königsgerät dann keinerlei Schwächen. Das deutsche Team hatte das Finale verpasst, sich jedoch als Zwölfter gerade noch das Ticket für Olympia 2020 in Tokio gesichert.

top