Mainzer Torwart steht im deutschen Kader

Deutsche U21 fährt mit Mainzer Torwart Müller zur EM

Torwart Florian Müller vom FSV Mainz 05 wurde von Stefan Kuntz für die U21-EM nominiert. Foto: Stein/dpa FOTO: dpa / Silas Stein

Frankfurt. DFB-Trainer Kuntz nominiert Kader für die Europameisterschaft. Tah und Klostermann sind dabei, Sané und Werner bei der A-Nationalmannschaft.

Kein Leroy Sané, kein Timo Werner, dafür aber Jonathan Tah und Lukas Klostermann: DFB-Trainer Stefan Kuntz hat im „Feilschen“ mit Joachim Löw nicht alle Wünsche erfüllt bekommen, reist aber dennoch mit einem starken Team zur U21-EM nach Italien und San Marino. Dort wolle er den Titelverteidiger mindestens „ins Halbfinale“ und damit zum Olympia-Ticket führen, sagte Kuntz, der am Mittwoch seinen vorläufigen Kader vorstellte.

Fünf Europameister von 2017 stehen dem Übungsleiter dabei zur Verfügung. Noch mehr freuen dürfte den DFB-Coach aber die Nominierung seiner Führungsspieler Tah (Bayer Leverkusen) und Klostermann (RB Leipzig). Beide werden zunächst in Löws A-Team gegen Weißrussland (8. Juni) und Estland (11. Juni) zum Einsatz kommen und anschließend zur U21 stoßen. Das erste EM-Spiel gegen Dänemark steigt am 17. Juni. Die weiteren Gegner in der Vorrunde sind Serbien (20. Juni) und Österreich (23. Juni).

„Wir sind froh, dass wir auf Jona und Lukas zurückgreifen können. Sie sind unsere beiden Kapitäne und absolute Führungsspieler. Deshalb wird ihnen der spätere Einstieg auch ohne Trainingslager überhaupt nicht schwer fallen“, sagte Kuntz.

top