Raus aus dem Aufstiegsrennen

TTC Riedelberg ist raus aus dem Titelrennen

Für den TTC um Franz-Xaver Sema ist der Aufstieg nicht mehr drin. FOTO: Martin Wittenmeier / maw

Riedelberg. Tischtennis: Nach einer 3:9-Niederlage gegen Weselberg ist der TTC Riedelberg auf Platz fünf zurückgefallen. Die SG Waldfischbach steht als Meister der 2. Pfalzliga fest.

Die Meisterschaft in der 2. Tischtennis-Pfalzliga ist fünf Spiele vor Saisonende entschieden. Die SG Waldfischbach feierte den Titel nach dem 9:2-Erfolg gegen Siegelbach. Nach der 3:9-Niederlage des ersatzgeschwächten TTC Riedelberg im Verfolgerduell gegen den SV Weselberg ist der TTC auf Platz fünf zurückgefallen, der SV hingegen nimmt Kurs auf den Relegationsplatz zwei.

Die Ausgangslage vor dem Spitzenspiel der Liga war für die Riedelberger alles andere als rosig. Gleich drei Stammspieler mussten ersetzt werden. Zwei der Nachgerückten schlagen sonst in der fünften Mannschaft des TTC auf. So wurde die Partie zu einer sehr einseitigen Angelegenheit. In den Auftaktdoppeln sicherten Franz-Xaver Sema und Rudolf Reiner in fünf Sätzen gegen Marcel Schäfer/Frank Wilhelm den Punkt für den Gastgeber. Dominik König/Philip Altoé sowie das TTC-Duo Jan Scherer/Jean Pierre Sema mussten sich jeweils klar mit 0:3 geschlagen geben. Nur zwei Zähler kamen in den Einzeln für die Riedelberger noch hinzu. Im Spitzenduell setzte sich Franz-Xaver Sema mit 3:0 (11:4/11:5/11:4) gegen Marcel Schäfer durch. Überraschend war indes der 3:1-Sieg des ins Spitzenpaarkreuz gerückten Rudolf Reiner gegen den Weselberger Markus Keßler. Nach starker Leistung kassierte Dominik König noch eine Fünf-Satz-Niederlage gegen Robin Müller. Alle anderen Partien gingen klar an den SV Weselberg. Mit diesem Sieg ist der Aufsteiger auf Platz zwei der Tabelle gerückt und nun erster Anwärter für das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die 1. Pfalzliga. Der TTC Riedelberg hingegen spielt nach dieser Niederlage im Kampf um Platz zwei keine Rolle mehr.

http://pttv.click-tt.de

top