Personell habe man zudem auch Pech gehabt. Viele Spieler seien entweder verletzt gewesen oder standen aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung.

Immerhin einen Punkt brachte das neue Kirrberger Trainergespann am vergangenen Sonntag mit einem 1:1 bei der SGV Bebelsheim-Wittersheim mit nach Hause. Tobias Didion glich in der 65. Minute den 0:1-Pausenrückstand durch Arif Karaoglan aus. Am Sonntag um 15 Uhr wartet auf die Kirrberger nun mit dem Tabellenzweiten Hangard aber ein ganz dicker Brocken auf dem Kunstrasen am Lerchenhübel.


top