Hallenfußball

Buchholz’ Dreierpack entscheidet das Finale

Der Anhang des SV Battweiler feiert frenetisch die Führung im Endspiel der Fußball-Hallenmeisterschaften der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land gegen Palatia Contwig II. Battweiler gewann das Finale am Ende mit 4:0. FOTO: maw / Martin Wittenmeier

Contwig. Das A-Klasse-Team des SV Battweiler hat sich beim 27. Hallenfußball-Turnier der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land die Krone aufgesetzt. Die Plätze zwei und drei belegten die beiden Mannschaften des SV Palatia Contwig.

Die Battweiler Anhänger unter den über 800 Zuschauern in der Sporthalle der IGS Contwig zählten schon die letzten Sekunden herunter, da setzte Spielertrainer Maximilian Buchholz mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt hinter den klaren 4:0-Sieg des SVB im Finale der 27. Hallenfußball-Meisterschaft der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land gegen den SV Contwig II. Schon fünf Minuten vorher hatten die lautstarken Battweiler Fans nach dem 2:0 die Hoheit in der Halle übernommen. Die Mannschaft hatte das bereits von der ersten Minute an getan.

Bereits nach 30 Sekunden brachte Manuel May nach Vorarbeit von Buchholz den Tabellenführer der A-Klasse in Führung. Die zweite Contwiger Mannschaft wehrte sich mit ihren Routiniers zwar nach Kräften, aber Battweiler hatte klare spielerische Vorteile. Deutlich wurde das beim 2:0 nach einem schnellen Spielzug über Joshua Jost und May, den Buchholz gekonnt vollendete. Auf der Gegenseite hatten Christoph Wolf und Stefan Kehl für Contwig Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Weil diese aber ungenutzt blieben, wurde die Partie in den Schlussminuten eine deutliche Angelegenheit für den SVB.

Mit gelb-schwarzen Puscheln sorgten die Battweiler Zuschauer zu den Jubelgesängen noch für einen Farbtupfer in der Halle. Bei den Gesängen ging es um Pokalsiege und Meisterschaften. Im Mai hatten die Battweiler im Pirmasenser Stadion bereits die Kreismeisterschaft bejubelt. „Auch dieser Sieg gibt uns Rückenwind für die Meisterschaft“, sagte Spielertrainer Buchholz. Allerdings sei es noch ein weiter Weg bis dahin. Mit dem Turnier in Contwig war er sehr zufrieden. „Wir haben gezeigt, dass wir eine starke Mannschaft haben.“ In den fünf gewonnenen Spielen erreichte Battweiler ein Torverhältnis von 19:3.

top