Nachwuchshandball

Handball-Novizen machen Schulen stolz

Die Kids von der Hilgardschule jubeln über den ersten Platz beim Rookie-Cup. Das Finale gegen die Pestalozzischule war eine ganz knappe Angelegenheit. FOTO: Weppler

Zweibrücken . Rund einhundert Grundschüler haben beim Rookie-Cup in der Westpfalzhalle teilgenommen. Das Endspiel gewann die Hilgardschule.

Am letzten Donnerstag haben die acht Grundschulen des Stadtverbandes Zweibrücken und die Hieronymus-Bock-Schule aus Hornbach die Schüler-Stadtmeisterschaften im Handball ausgespielt. Hand in Hand arbeiteten dabei das Sportamt der Stadtverwaltung und die Handballabteilung des SV 64 Zweibrücken, um den „Rookie-Cup“ für die Zweibrücker Grundschüler zum nun bereits achten Mal anbieten zu können.

Und die rund einhundert Schüler hatten bei der Torejagd in der Westpfalzhalle sichtlich Spaß. Kein Wunder. Anstelle des Unterrichts durften die Dritt- und Viertklässler zur Abwechslung ihr Können mit dem kleinen Handball unter Beweis stellen.

Dass die Kids so gut vorbereitet beim Rookie-Cup antraten, war auch den Trainern und Spielern des SV 64 zu verdanken. Sie waren in den vergangenen Wochen an die Schulen gegangen und hatten mit den jungen Handball-Novizen die Grundlagen des Spiels erarbeitet. Da das Turnier mit vereinfachten Regeln gespielt wurde, konnten die acht bis zehnjährigen Kinder auch ohne Vorkenntnisse der Sportart mitmachen.

top