Badminton

Ohne Topspieler ist für die VTN nichts zu holen

Zweibrücken . Badminton-Verbandsliga: VTN Zweibrücken verliert gegen Wemmetsweiler auch zweites Saisonspiel.

Die erste Mannschaft der VTN Badminton musste sich in der Verbandsliga als Aufsteiger beim TV Wemmetsweiler II deutlich mit 1:7 geschlagen geben. Die ohnehin anspruchsvolle Aufgabe wurde dadurch erschwert, dass die Rosenstädter auf ihre Nummer eins, Lukas Kau, verzichten mussten. Dennoch sah es nach den beiden Herrendoppeln gar nicht schlecht aus. Die VTN-Spieler Philipp Schwarz und Markus Hoffmann glichen die Niederlage von Fabian Lüttge und Rico Huber zunächst zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

Doch dann holte die VTN keinen Punkt mehr. Tina Beckhäuser und Velia Buchholz konnten im Damendoppel zwar mithalten, mussten sich den Gastgebern aber mit 18:21 und 19:21 geschlagen geben. Durch einen klaren Sieg im ersten Herreneinzel erhöhte Wemmetsweiler auf 3:1, ehe Philipp Schwarz und Rico Huber im 2. und 3. Einzel knapp unterlagen – und die VTN-Niederlage damit schon besiegelt war. Beckhäuser wehrte sich im Dameneinzel zwar nach Kräften, musste aber schlussendlich mit 14:21 und 16:21 die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen. Im abschließenden Mixed konnten Hoffmann/Buchholz den ersten Satz mit 21:19 gewinnen, gaben aber die folgenden Sätze ab. Nachdem die Mannschaft bereits ihr erstes Saisonspiel mit 3:5 gegen die SG Heiligenwald/Völklingen II verloren hatte, belegt die VTN nun den vorletzten Rang.

Ebenfalls auswärts, nämlich bei der SG Heiligenwald/Landsweiler, musste die zweite Mannschaft der VTN in der Bezirksliga antreten. In Bestbesetzung hatten die Zweibrücker beim Tabellenführer auf ein enges Spiel gehofft, unterlagen aber deutlich mit 0:8. Die VTN-Reserve, die ihr erstes Saisonspiel gegen die SG Heiligenwald/Völklingen III mit 5:3 für sich entschieden hatte, belegt in der Bezirksliga nun Rang sechs.

top