Tischtennis

Jubiläums-Auflage findet ohne Damen statt

Abwehrspezialist Uli Klicker vom Pfalzliga-Aufsteiger SV Mörsbach gewann im vergangenen Jahr den Titel bei der Zweibrücker Stadtmeisterschaft in der Herren-A-Klasse. FOTO: maw / Martin Wittenmeier

Zweibrücken. Am Wochenende steigen in Mörsbach die 30. Zweibrücker Tischtennis-Stadtmeisterschaften. Während die Felder bei den Herren gut besetzt sind, musste die Damen-Konkurrenz mangels Meldungen abgesagt werden.

Die Tischtennis-Stadtmeisterschaft wird in diesem 30 Jahre alt, die Tischtennis-Abteilung des SV Mörsbach feiert sein 50-jähriges Bestehen. Da kommt es doch gut daher, dass der SVM in diesem Jahr die Wettbewerbe der Zweibrücker Tischtennisspieler ausrichtet. Gespielt wird am Samstag und Sonntag ab elf Uhr.

Die Meisterschaften der Stadt Zweibrücken starten am Samstag mit den Nachwuchsklassen (elf Uhr). Um 15 Uhr gehen dann die Spieler in der Herren-B-Klasse an die Platten. Am zweiten Turniertag, am Sonntag (elf Uhr) starten die besten Tischtennisspieler Zweibrückens in der Herren-A-Klasse. Ausgespielt werden auch die Stadtmeister im Doppel. Teilnahmeberechtigt sind die aktuell gemeldeten Spieler vom TTC Mittelbach, SV Mörsbach, BTTF Zweibrücken, VT Zweibrücken, TV Ixheim und dem TTC Niederauerbach. Gespielt wird in der Vorrunde noch in Gruppen, danach im einfachen K.o.-System.

Einzig die Herren- A-Klasse ist in diesem Jahr mit 17 Teilnehmern stark besetzt. Einen großen Anteil am Teilnehmerfeld hat der SV Mörsbach. Gleich zehn Teilnehmer kommen in diesem Jahr vom SVM, darunter auch die Titelfavoriten Jörg Krauss und Uli Klicker. Doch auch dahinter ist das Feld dicht gedrängt. Die Offensivspieler Sebastian Schwartz von der VT Zweibrücken und Alexander Spies (BTTF Zweibrücken) können die beiden SVM-Topakteure jedenfalls gefährden. Auch aus den eigenen Reihen der Mörsbacher gibt es mit Uwe Leitheiser Konkurrenz. Bei den A-Herren, an dem alle Spieler teilnehmen die Bezirksklasse oder höher spielen, nimmt auch Jasmin Veith teil. Die jahrelang für die BTTF Zweibrücken und den TTC Nünschweiler hochklassig spielende Abwehrspielerin wird sicherlich in der Lage sein dem ein oder anderen im Herren-Feld ein Bein zu stellen. Sie spielt bei den Herren mit, da es in diesem Jahr kein Damen-Feld gibt. Auch die Senioren-Konkurrenz musste mangels Teilnehmern abgesagt werden.

top