Die Zweibrücker knüpften nach Wiederbeginn an das gute Ende der ersten Hälfte an.  Sie setzten sich auf 16:11 ab. Doch die junge Truppe der HSG gab sich keineswegs geschlagen und kämpfte sich zurück in die Partie. HSG-Trainer Marco Tremmel nahm den starken VTZ-Rückraumspieler Tomas Kraucevicius in die Manndeckung – und brachte dadurch den VT-Motor ordentlich ins Stocken. Bis zur 40. Minute verkürzten die Hausherren auf 17:19. Die VTZ ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Zum Ende der Partie schien die Gegenwehr der Gastgeber langsam aber sicher zu brechen. Als die Saarpfälzer in der 56. Minute auf 28:22 erhöhten, war das Spiel gelaufen. Am Ende feierte der Absteiger aus der 3. Liga einen verdienten Auswärtserfolg.

Durch die zwei gewonnen Zähler eroberten die Zweibrücker den zweiten Platz zurück. Nächste Woche geht es für die Grgic-Truppe gegen die Sportfreunde aus Budenheim, die mit 4:2 Punkten einen soliden Start in die Runde erwischt haben. Mit einer Leistung wie der aus Worms darf sich die VTZ Hoffnung auf einen Punktgewinn machen.


top