Fußball-Verbandsliga

Verbandsliga: SGR-Trainer Sprau fordert Reaktion

Rieschweiler. Zwiespältige Gefühle durchlebte die SG Rieschweiler in dieser Woche. Zunächst unterlag die SGR mit 1:6 beim Mitkonkurrenten Rülzheim und dann wurde das 2:2-Unentschieden gegen den FK Pirmasens II in einen 2:0-Sieg umgewandelt, weil der Gegner einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hat (wir berichteten).

„Die zwei Punkte nehmen wir gerne mit“, freut sich Trainer Steffen Sprau. Das entbinde die Mannschaft aber nicht davon, weiter in der Verbandsliga zu punkten.

Und da geht es für Sprau und seine Truppe am Sonntag, 15.30 Uhr, gegen den TB Jahn Zeiskam. „Da erwarte ich nach dem Rülzheim-Spiel eine Reaktion der Mannschaft.“ Für den Trainer ist es nicht nachvollziehbar, dass die Elf nach guten Spielen wie gegen Steinwenden oder den FKP dann Partien wie in Speyer oder Rülzheim abliefert. „Das haben wir auch angesprochen.“

Zeiskam liegt im Mittelfeld acht Punkte vor Rieschweiler. „Die haben sich in der Saison verbessert“, hat Sprau Respekt vor dem Gegner. „Wir werden uns aber nicht hinten reinstellen. Wir wollen auch nach vorne Akzente setzen.“ Dazu müsse die Einstellung stimmen, fordert Sprau. Bei der Aufstellung wartet der Trainer erst den Spieltag ab, wer von den angeschlagenen Jungs eingesetzt werden kann.

top