Fechten

VTZ-Fechter Lehner und Schramm stoßen ins Viertelfinale vor

Speyer. Beim Fecht-Ranglistenturnier in Speyer „Um die Salierkrone“ ist Finn Schramm, U13-Fechter der VT Zweibrücken bis ins Viertelfinale vorgestoßen und hat einen starken sechsten Rang, knapp vor seinem Vereinskameraden Fynn Lehner (Platz sieben) erreicht.

Für die Sieg gewohnte Charlotte Buchholtz reichte es diesmal bei den U17-Amazonen nur zu Platz neun.

Zunächst hatten alle drei VTZ- Musketiere eine solide Vorrunde mit je drei Siegen bei zwei Niederlagen hingelegt. Schramm und Lehner qualifizierten sich als Dritte ihrer Vorrunden für die 32er Direktausscheidung. Buchholtz schaffte direkt den Sprung in die 16er K.o-. Ausscheidung. Nachdem Schramm und Lehner ebenfalls das 16er Tableau erreicht hatten, gewann Schramm in einem aufregenden Gefecht mit 10:9 gegen Jan Niklas Oster (Oberhöchstadt). Und Lehner kämpfte sich mit einem 10:2-Sieg gegen Leonard Rieke (Rüsselsheim) ebenfalls unter die besten acht. Unterdessen unterlag Buchholtz gegen die Stuttgarterin Lea Öhl – die spätere Zweitplatzierte – mit 13:15 und schied im Achtelfinale aus. Sie bleibt aber Führende der Südwestdeutschen Rangliste.

Im Gefecht um den Einzug ins Halbfinale traf Schramm auf den späteren Zweitplatzierten Philipp Strasheim (Weinheim) und verlor mit 2:10. Lehner hatte gegen den späteren Turniersieger Finn Nießer (Friesenheim) keine Chance (0:10).

(vp)
top