VTZ-Fechtturniere

Jedermann darf ran an die Klingen

Zweibrücken. Am Sonntag,1. Dezember richtet die Fechtabteilung der Vereinigten Turnerschaft Zweibrücken (VTZ) die 41. Gaumeisterschaften des Westpfalz-Turngaus in der großen Sporthalle der Festhalle aus.

Ab 9.30 Uhr wird in fünf Altersgruppen der Titel ausgefochten. Zuerst duellieren sich die jüngsten Musketiere (Jahrgang 2009 und jünger) mit dem Miniflorett. Parallel treten die U13, (Jg.2007-2008), U15 (Jg.2005/2006), U17, (Jg.2003 bis 2004) und U20, (2000 - 2002) an. Bei den Meisterschaften stehen auch Teilnehmer der Südwestdeutschen – und Deutschen Rangliste auf der Planche. Dennoch sind am Sonntag nicht nur leistungsorientierte Wettkämpfer gefordert, es können auch Anfänger ohne Fechtpass Turnierluft schnuppern. Denn nach den Gaumeisterschaften können beim 19. Erzeuger- Cup alle Interessierten und Nicht- Vereinsmitglieder ab 11 Uhr zum Degen greifen. Teilnehmen kann, wer noch an keinem Turnier angetreten ist. Die Ausrüstung wird von der VTZ kostenlos gestellt. Zu Beginn erfahren alle Interessenten, wie das Degenfechten funktioniert. Die VTZ empfiehlt das Tragen dickerer Sportkleidung, Frauen wird zudem ein Brustschutz zur Verfügung gestellt.

Anmeldung bei Volker Petri unter der Nummer (06 33) 2 45 92 4 oder per E-Mail: petri-volker@t-online.de

(vp)
top