Handball-Bundesliga

Siewert wird mit 26 neuer Füchse-Coach

Die Füchse Berlin bekommen zur kommenden Saison einen neunen Trainer. Foto: Andreas Gora/dpa FOTO: Andreas Gora

Berlin. Der neue Handball-Coach der Füchse Berlin ist sogar noch jünger als Julian Nagelsmann bei seinem Trainer-Debüt in der Fußball-Bundesliga.

Der Hauptstadtclub verpflichtet Jaron Siewert als Chef an der Seitenlinie zur kommenden Saison, der gebürtige Berliner wird dann gerade einmal 26 Jahre alt sein. „Mit Jaron schließt sich ein Kreis“, erklärte Manager Bob Hanning die Entscheidung für den jüngsten Trainer der Handball-Bundesliga. „Er hat hier als Jugendspieler angefangen und wird nun Trainer.“

Dass dieser Wechsel irgendwann kommen wird, hatte Hanning schon länger angekündigt. Nun sah der Füchse-Manager die Notwendigkeit zum Handeln. Siewert erhält einen Zweijahresvertrag und löst Velimir Petkovic ab, dessen im Sommer auslaufender Vertrag nach dann dreieinhalb Jahren nicht verlängert wird. „Er ist ein junger ehrgeiziger Trainer. Und ich glaube, dass er uns die nötigen Impulse geben wird“, sagte Hanning.

Der derzeit 25 Jahre alte Siewert coacht aktuell den Zweitliga-Spitzenreiter Tusem Essen. Das große Trainertalent ist zwölfeinhalb Jahre jünger als Kapitän Hans Lindberg, der älteste Spieler aus dem derzeitigen Füchse-Kader. Nagelsmann, Rekordhalter der Fußball-Bundesliga, war bei seinem Bundesligadebüt 28 Jahre alt. „Damit geht für mich als gebürtiger Berliner ein Kindheitstraum in Erfüllung“, sagte Siewert in einer Mitteilung. „Ich darf nun zu dem Verein, bei dem ich groß geworden bin, nach Hause zurückkehren.“

top