Handball-WM-Kader

Brand will sich in Kraus-Debatte nicht einmischen

Heiner Brand will sich nicht in die WM-Kader-Debatte einmischen. Foto: Matthias Balk FOTO: Matthias Balk

München. Der frühere Weltmeister-Trainer Heiner Brand will sich aus Respekt vor Bundestrainer Christian Prokop nicht in die Debatte um eine mögliche Rückkehr von Michael Kraus in die deutsche Handball-Nationalmannschaft einmischen.

„Ich werde mich nicht dazu äußern, weil ich denke, dass das keine seriöse Vorgehensweise wäre“, sagte Brand in München. Der Weltmeister-Coach von 2007 hält es für „nicht angebracht, dass ich als ehemaliger Trainer eine Aussage dazu mache, wie eine Mannschaft zusammengesetzt sein soll.“

Ein Kommentar gehöre sich auch im Sinne der Kollegialität nicht. „Es sind auch keine Leute - ob Heiner Brand oder Stefan Kretzschmar - dazu aufgefordert, solche Dinge zu machen“, sagte der 66-Jährige, der als TV-Experte tätig ist. Man solle die Kaderzusammenstellung dem Bundestrainer überlassen.

Kraus war Teil der legendären Mannschaft, die 2007 unter Brand Weltmeister wurde. Der Rückraumspieler war letztmals Anfang 2015 für die Nationalmannschaft zum Einsatz gekommen. Zuletzt machte der mittlerweile 35-Jährige mit starken Leistungen in der Bundesliga für den TVB Stuttgart auf sich aufmerksam.

top