Leupolz ist attraktiv und intelligent, witzig und glaubhaft – und kann versichern, dass die weiblichen Protagonisten nicht bis tief in die Nacht an der Playstation daddeln werden. Was 2018 in Russland bei den Männern passierte, bis Manager Oliver Bierhoff den Stecker zog. Der für alle Nationalmannschaften zuständige DFB-Direktor weilt gerade im niederländischen Venlo für die Länderspiele in Weißrussland und gegen Estland. Das hat eben Priorität. Am Pfingstsamstag zeigt erst die ARD den WM-Start der Frauen gegen China (15 Uhr) aus Rennes, dann RTL das EM-Qualifikationsspiel der Männer aus Borissow (20.45 Uhr). Es dauert noch, bis die Fußballerinnen den Sommer wirklich für sich haben.

Dem Weltverband Fifa kommt das Frauen-Turnier sehr gelegen, um von den Machenschaften in ihrer Männerwelt abzulenken. Präsident Gianni Infantino traf sich am Dienstag mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, um ein Abkommen mit der französischen Entwicklungsagentur abzuschließen, mit dem über Frauenfußball Gleichberechtigung und Erziehungsmöglichkeiten in Afrika gefördert werden sollen. Bis 2026 ist das Ziel, dass weltweit 60 Millionen Frauen und Mädchen Fußball spielen.


top