Fußball-WM

Fünfer-Pack: Starstürmerin Morgan führt USA zu Rekordsieg

Alex Morgan führte die USA zum Sieg. Foto: Francois Mori/AP FOTO: Francois Mori

Reims. Nach ihrer Galavorstellung tröstete Alex Morgan ihre frühere Teamkollegin Miranda Nild, der die Tränen in den Augen standen. Beide hatten einst gemeinsam im College-Team der California Golden Bears gespielt.

Am Dienstagabend waren sie bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich Gegnerinnen. Nild, die unter dem Namen Suchawadee Nildhamrong für Thailand auflief, kassierte die höchste Niederlage bei einer WM-Endrunde. Morgan war beim 13:0 (3:0) des dreimaligen Weltmeisters USA in Reims die Spielerin des Spiels, trug mit fünf Toren und drei Vorlagen gleich zu mehreren Rekorden bei.

Mit einer eindrucksvollen Leistung gegen einen allerdings zu jederzeit überforderten und körperlich unterlegenen Gegner startete der Weltrangliste-Erste als letztes Spitzenteam in das Turnier. Vor allem im zweiten Durchgang nahm die Mannschaft von Trainerin Jill Ellis den Gegner auseinander und feierte jeden Treffer euphorisch.

Die gezeigte Freude habe jedoch nichts mit Respektlosigkeit vor dem Gegner zu tun, stellte US-Starstürmerin Morgan klar. „Wir sind einfach nur gut ins Spiel gekommen und wollten uns gut darstellen. Jedes Tor zählt bei diesem Turnier. Daran arbeiten wir.“

top