Fußball

Frauen-WM ab dem Jahr 2023 mit 32 Mannschaften

Zürich. Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen wird von 2023 an mit 32 Mannschaften statt wie bisher mit 24 Teams gespielt. Dies beschloss der Fifa-Rat einstimmig. „Nach dem überwältigenden Erfolg der diesjährigen Frauen-Weltmeisterschaft in Frankreich gilt es, diesen Schwung mitzunehmen und konkrete Schritte zur weiteren Förderung des Frauen-Fußballs zu unternehmen.

Es freut mich sehr, dass dieser Vorschlag – der erste von vielen – umgesetzt wird“, erklärte Fifa-Präsident Gianni Infantino.

Die Erweiterung bedeute nicht nur acht zusätzliche WM-Teilnehmer, sondern auch, dass Dutzende Mitgliedsverbände neue Frauen-Fußballprogramme ins Leben rufen werden – im Wissen, dass dies ihre Qualifikations-Chancen erhöhen werde, meinte Infantino: „Folglich liegt es an uns, in allen Konföderationen die nötigen Voraussetzungen zu schaffen und die Infrastruktur zur Förderung des Frauen-Fußballs auszubauen.“

top