Frauenfußball

England trifft im WM-Halbfinale auf Topfavorit USA

Le Havre. Englands Fußballerinnen haben nach einem Blitzstart das WM-Halbfinale in Frankreich erreicht. In Le Havre setzte sich die Auswahl von Nationaltrainer Phil Neville gegen Norwegen mit 3:0 (2:0) durch und steht zum zweiten Mal in Folge in der Runde der besten Vier.

Dort treffen die Lionesses am Dienstag (21 Uhr) auf Topfavorit USA. Durch zwei Tore der überragenden Spielführerin Megan Rapinoe setzten sich die US-Amerikanerinnen gestern Abend in Paris gegen Gastgeber Frankreich mit 2:1 (1:0) durch. Die Partie war im Vorfeld als vorweg genommenes Endspiel bezeichnet worden.

Vor 49 000 Zuschauern im ausverkauften Prinzenpark brachte Rapinoe mit einem direkt verwandelten Freistoß ihr Team bereits in der fünften Minute in Front. Nach der Pause sorgte sie nach einem Konter in der 65. Minute für die Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer durch Wendie Renard in der 81. Minute kam für Frankreich zu spät.

top