Fußball

Spektakuläre Wende in der Freiburger Stadion-Posse

Das neue Stadion des SC Freiburg sorgt für Wirbel. Der Fußball-Bundesligist will schon ab kommender Saison dort spielen.FOTO: dpa / Patrick Seeger

Freiburg. Auseinandersetzung um den Lärmschutz der im Bau befindlichen neuen Spielstätte. Nahm Gericht veraltete Werte als Grundlage?

Viel Lärm um nichts? Im juristischen Streit um ein teilweises Nutzungsverbot des neuen Freiburger Bundesliga-Stadions bahnt sich eine spektakuläre Wende an. Am Donnerstag teilte der in die Kritik geratene Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg mit, das umstrittene Urteil werde höchstwahrscheinlich noch einmal überprüft.

Der fast schon skurril anmutende Ansatzpunkt: Die Richter in Mannheim hätten veraltete Lärmschutzwerte als Grundlage genommen. Sollte dies stimmen, ein dicker Fehler. Laut dem Regierungspräsidium Freiburg habe dies der VGH „zwischenzeitlich selbst eingeräumt“.

„Wenn das Regierungspräsidium wie angekündigt Anhörungsrüge einlegt, wird in diesem Verfahren eingehend zu prüfen sein, ob tatsächlich nicht aktuelle Lärmgrenzwerte zugrunde gelegt wurden und – falls ja – ob das Auswirkungen auf die ausgesprochene teilweise Nutzungsuntersagung hat“, hieß es in der Mitteilung des VGH. Alle Verfahrensbeteiligten hätten dann noch einmal Möglichkeit, ausführlich Stellung zu nehmen. Weitere Aussagen könnten derzeit nicht gemacht werden.

top