Fußball

Historisch starke „Lebensversicherung“

Robert Lewandowski breitet die Arme aus, lässt sich von den Fans feiern. Der Pole ist in der Form seines Lebens, erzielte am Samstag bereits seinen 13. Treffer in dieser Bundesliga-Saison. FOTO: dpa / Sven Hoppe

München. Robert Lewandowski hat bereits 13 Saisontore erzielt. Der Allzeit-Rekord von Gerd Müller scheint erreichbar.

Eine gläserne Trophäe in der Hand, ein breites Lächeln im Gesicht: Robert Lewandowski war der Stolz über seine historische Großtat anzusehen. Doch überbewerten wollte der überragende Torjäger von Bayern München seinen Bundesliga-Torrekord nicht. „Natürlich freue ich mich, aber es zählt, dass wir gewonnen haben“, betonte der 31 Jahre alte Pole.

Doch längst ist Lewandowski zur „Lebensversicherung“ für den deutschen Fußball-Rekordmeister, aber auch für den angezählten Trainer Niko Kovac geworden. Der dürftige 2:1 (1:0)-Zittersieg ideenloser Bayern gegen Aufsteiger Union Berlin legte wieder einmal erhebliche Schwächen offen. Ohne die 19 Pflichtspiel-Treffer von Lewandowski hätte sich die leichte Herbst-Depression der Bayern längst zur handfesten Krise ausgeweitet. Der Druck bleibt aber vor dem Pokalspiel in Bochum an diesem Dienstag (20 Uhr/Sport1) und den folgenden Ligaspielen bei Eintracht Frankfurt und gegen Borussia Dortmund hoch.

„Er ist in der Form seines Lebens“, hatte Kovac seinen Angreifer schon vor der Partie gelobt: „Wir sind wirklich froh, dass wir ihn haben, er ist derjenige, der uns im Moment oben hält.“ Thomas Müller hoffte entsprechend, „dass sein Lauf noch lange anhält, das ist gut für uns. Lewy hat eine überragende Verfassung.“

top