Italienischer Fußball

Ancelotti fordert Spielabbrüche bei Beleidigungen

Der ehemalige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, aktuell beim SSC Neapel unter Vertrag, fordert den Abbruch von Fußballspielen bei schweren Beleidigungen gegen Spieler, Trainer oder Schiedsrichter. Ancelotti zeigte damit Verständnis für Kollege Jose Mourinho, der nach dem 2:1-Sieg von Manchester United in der Champions League bei Juventus Turin mit einer provokativen Geste auf anhaltende Beleidigungen durch Juve-Fans reagiert hatte. „Wenn man Spiele bei Regen absagen kann, kann man Spiele auch bei Beleidigungen abbrechen.

top