Entgegen dem Bundestrend

Weniger Organspenden in Rheinland-Pfalz

Mainz. Entgegen dem Bundestrend ist die Zahl der Organspenden in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr gesunken. 115 Organe – also 22 weniger als im Jahr zuvor – wurden für eine Transplantation gespendet, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Das Gesundheitsministerium will weiter aufklären, außerdem soll eine im Dezember verabschiedete Gesetzesnovelle die Stellung von Transplantationsbeauftragten in Krankenhäusern verbessern.

Auch die Zahl der Organspender ging in Rheinland-Pfalz – ebenfalls anders als im Bund – binnen Jahresfrist zurück, jedoch nur um 1 auf 37. Mit rechnerisch rund 9,1 Organspendern pro einer Million Einwohner liegt Rheinland-Pfalz damit unter dem Bundesdurchschnitt von 11,5. Nur in Bremen und Niedersachsen gab es weniger Spender pro Einwohner.

top