Washington

US-Senat stimmt für Ende von Notstand

Nancy Pelosi, die Vorsitzende des US-Abgeordnetenhauses, unterzeichnet die Ablehnungserklärung nach der Abstimmung im US-Senat. Der US-Präsident Trump kündigte auf Twitter sein „Veto" gegen die Kongress-Resolution für ein Ende des von ihm ausgerufenen „Nationalen Notstands“ an. Foto: Susan Walsh/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Susan Walsh

Washington. (dpa) Der US-Kongress hat Präsident Donald Trump eine Schlappe beschert: Auch der von Trumps Republikanern dominierte Senat stimmte gestern Abend für ein Ende des vom Präsidenten verhängten „Nationalen Notstands“.

Zwölf der 53 republikanischen Senatoren votierten für die Resolution der Demokraten. Trump kündigt an, sein Veto einzulegen. Ansonsten würde der Notstand beendet, über den Trump die Finanzierung der Mauer an der Grenze zu Mexiko durschsetzen will. Nancy Pelosi, Vorsitzende des Repräsentantenhauses, unterzeichnet die Ablehnungserklärung nach der Abstimmung im Senat.⇥Foto: Susan Walsh/AP/dpa

top