SPD-Generalsekretär ist Personaldebatten leid

„Ich erwarte von der Union Disziplin“

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil glaubt an ein gutes Abschneiden seiner Partei bei der Europawahl. FOTO: dpa / Christoph Schmidt

Berlin. Der SPD-Generalsekretär erklärt, warum seine Partei CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nicht zur Bundeskanzlerin wählen würde.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert vom Koalitionspartner, die Personaldebatten einzustellen. Seine Partei werde Annegret Kramp-Karrenbauer nicht zur Kanzlerin wählen, sagt Klingbeil im Gespräch mit unserer Redaktion.

Herr Klingbeil, wie wichtig ist die Europawahl für den Fortbestand der großen Koalition?

KLINGBEIL Die Europawahl ist wichtig für Europa. Wir stehen vor einer Richtungsentscheidung. Denn es haben sich Menschen und Gruppen aufgemacht, die Europa, wie wir es kennen, zerstören wollen. Denen setzen wir etwas entgegen. Das haben wir auch bei der Wahl in Finnland gesehen: Die Sozialdemokratie ist der schärfste Gegner der Populisten, Hetzer und Spalter.

top